Mensch und Technik im Einklang mit der Natur

Mensch & Technik im Einklang mit der Natur

Mit dieser Motivation setzt der gemeinnützige Verein panSol Aktivitäten zur Energieeinsparung und Nutzung erneuerbarer Energieformen. Neben neutraler Beratung wird Erfahrungsaustausch in den einzelnen Fachbereichen geboten. Eines der Hauptanliegen ist die Bewusstseins­bildung in der Bevölkerung.
Interessierte sind jederzeit willkommen.

panSol - Klimaschutz: Energie: Umwelt

pan steht einerseits für unsere Herkunft und unseren unmittelbaren Wirkungskreis - den pannonischen Raum
pan (griech.) steht auch für „alles umfassend“.

Im Mittelpunkt unserer Tätigkeit steht alles, was von der Sonne (lat. Sol), dem Ursprung für Nachhaltigkeit und erneuerbare Energie, kommt.
Sol steht auch für Solidarität, Oekologie und Lebensstil. Der Verein panSol ist gleichzeitig die SOL-Regionalgruppe Nordburgenland (siehe www.nachhaltig.at)

Unser Ziel ist es, Natur und Umwelt nicht nur für uns, sondern auch für zukünftige Generationen lebenswert zu erhalten und zu gestalten.

Klimaschutz ist eine der wichtigsten Aufgaben der Menschheit. Wird diese nicht ernst genommen, so besteht nicht nur für die Natur, sondern auch für den Weltfrieden die größte Bedrohung.

Entstehung des Vereins:

Ende 1996 gründeten Dr. Günter Wind und Ing. Kurt Leeb den „Arbeitskreis Energie & Klimaschutz“ – zunächst als eine offene Runde von Menschen, die sich Gedanken über unserer Energie- und Klimazukunft machen.
Um die Anliegen des Arbeitskreises professioneller vertreten zu können, entschließen sich die Initiatoren Ende 1998 zur Gründung des Vereines „Arbeitskreis Energie &Klimaschutz Burgenland“, der 2005 auf panSol umbenannt wurde.


Beispiele bisheriger Tätigkeiten

  • Erstellung einer Wanderausstellung zum Themenkreis erneuerbare Energieformen und effiziente Energienutzung
  • Zahlreiche „Exkursion zu Biomasseheizungen, Biogas-, Photovoltaik- und Windenergieanlagen
  • Seminare / Vorträge: „Heizen mit erneuerbarer Energie“, Biogasanlagen, Biotreibstoffe
  • Teilnahme an Ausstellungen und Messen: z.B. Natura 2001, Baumessen Neusiedl/See
  • Teilnahme an der Ausarbeitung des bgld. Elektrizitäts­wirtschaftsgesetzes in der Landesregierung, 2001.
  • Ausarbeitung eines ökostromforderungskatalogs an die Bundesregierung für die bgld. Umweltorganisationen (übergabe 2004 an Pröll, Bartenstein)
  • Publikationen in Fachzeitschriften (Natur & Umwelt, SOL, …) z.B. Energiewende, Biomasseverstromung (Effizienz), Grundzüge nachhaltiger Verkehrsplanung, Energiesparen an öffentlichen Gebäuden.
  • Vorträge und Exkursionen für ungarische Teilnehmer Umweltvereinen (Juli – Sept 2004, Mai 2005)
  • Beitragausarbeiten bei den Klimakonsultationen des Lebensministeriums (2005)

Aktuelle Projekte:

  • Seit 2001: öffentliche Vorträge und Diskussionen zu aktuellen Themen mit Fachreferenten im Rahmen der regelmäßigen Treffen (Di-Abend).
  • Professionisten-Seminar - Erfahrungsaustausch erneuerbare Energie Slowakei - Bgld (Interreg)
  • Studie Mähgutverwertung im Hansag (Interreg)
  • Bemühen um Klimabündniskoordinationsstelle Bgld
  • Verbesserung der Photovoltaik-Situation im Burgenland
panSol – Klimaschutz : Energie : Umwelt

Marktstr. 3
A-7000 Eisenstadt
Tel. +43(59010)3780
© by Julia